(blu) Neben den Feuern zwischen Brandis und Holzdorf, in Rückersdorf und bei Hohenleipisch wurden die Kameraden am frühen Freitagmorgen auch zum Ablöschen eines Osterfeuers zwischen Arenzhain und Werenzhain gerufen.

In Schönewalde stand kurz darauf gegen 9 Uhr ein illegaler Müllhaufen in Brand. „Da sich der Verursacher nicht sehr kooperativ zeigte, musste die Polizei hinzugezogen werden“, berichtet Lutz Freudenberg von der Leitstelle Lausitz.

Löscharbeiten an einem Osterfeuer in Uebigau

Am Nachmittag standen Löscharbeiten an einem Osterfeuer in Uebigau an. Zu zwei Waldbrandstellen mit je 100 Quadratmetern wurde die Feuerwehr gegen 16.20 Uhr an die August-Bebel-Straße nach Plessa gerufen. Kurz darauf musste unter anderem ein kleines Feuer zwischen Staupitz und Gorden gelöscht werden.

100 Quadratmeter Wald in Flammen

Am Samstag gegen 18.20 Uhr standen Nachlöscharbeiten des Feuers bei Plessa an und um 23.40 Uhr wurden die Kameraden an die L 653 zwischen Friedersdorf und Rückersdorf gerufen. Dort standen 100 Quadratmeter Wald in Flammen.

Ostersonntag brannten am Nachmittag  zwischen Uebigau und Wahrenbrück 50 Quadratmeter Wald sowie am Abend an der  Kietzer Straße in Buchhain ein Quadratmeter Wald.