ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:18 Uhr

Sanierung
Zweite Ausschreibungen für Arbeiten in Kita Montessori

Guben. Da für die erste Ausschreibung der Bauleistung „Heizung-Lüftung-Sanitär“ im Rahmen der Modernisierung und Instandsetzung der Gubener Kita „Montessori“ kein wirtschaftliches Angebot  gefunden wurde, kommt der Hauptausschuss am kommenden Montag, 23. Juli, um 15.30 Uhr zu einer Sondersitzung zusammen und befasst sich mit der Neuausschreibung.

„Wir machen da so schnell, damit die Arbeiten in der Kita schnellst möglich beginnen können“, erklärt Rathaus-Pressesprecher Bernhard Schulz die Einberufung der Sondersitzung. Alle anderen Bauleistungen für die Maßnahme seien bereits vergeben

In der Kita „Montessori“ sollen der Küchenbereich modernisiert und die Fassaden instand gesetzt werden. Außerdem will die Stadt eine Falttür austauschen und die Außenanlagen und   Fernwärmekompaktstation teilweise erneuern. Insgesamt wird für die Modernisierung und Instandsetzung der Einrichtung mit Kosten in Höhe von rund 400 000 Euro kalkuliert. „Allerdings wird dafür nicht der Haushalt belastet“, erklärt Bernhard Schulz. 90 Prozent der Kosten werden durch Bundesmittel über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz finanziert und den Eigenanteil von 10 Prozent bekommt Guben durch Fördermittel aus dem Finanzausgleichgesetz des Landes. Mit dem gleichen Fördermix wurden in den vergangenen zwei Jahren bereits die Kita „Musikspielhaus“ für 45 000 Euro renoviert und die Kita „Kinderträume“ für 29 000 Euro saniert.

(mcz)