| 21:15 Uhr

Guben
Zeit für Fans und viel Abwechslung

Wie für Irena Kirsch nahm sich Gerd Christian für Fotos und Autogramme auch für alle anderen Besucher viel Zeit nach dem Konzert.
Wie für Irena Kirsch nahm sich Gerd Christian für Fotos und Autogramme auch für alle anderen Besucher viel Zeit nach dem Konzert. FOTO: Ute Richter
Guben. Schlagerlegende Gerd Christian begeistert mit Weihnachts- sowie alten und neuen Titeln in Guben.

Dieses Mal hatte er neben seinen bekannten Hits auch Titel von seinem Weihnachtsalbum mitgebracht. „Weihnachten steht vor der Tür“ präsentierte Gerd Christian einen weihnachtlich- schlagerlichen Mix. Lieder wie „Sind die Lichter angezündet“, „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder „Heidschi Bumbeidschi“ kamen beim Publikum ebenso gut an wie sein wohl bekanntester Hit „Sag ihr auch“ oder aber die deutsche Version von „Mandy“ von Barry Manilow 1974. Mit neuem Text und einem wunderbaren, modernen Arrangement versehen, schaffte es Gerd Christian durch stimmliche Souveränität dem Flair dieses Songs nicht nur gerecht zu werden, sondern ihm Eigenständigkeit zu verleihen.

Man nimmt dem Künstler heute ab, wenn er davon singt, dass „Wenn man älter wird“ man sich „manchmal wünscht, im Herzen noch mal Kind zu sein“, er das genau so meint. Der Sänger erzählte zwischendurch liebenswerte kleine Alltagsgeschichten. Beispielsweise die, dass er den Titel „Du“ von Peter Maffay für ihn einst produzierte. Am Sonntagnachmittag sang er diesen Maffay-Titel in seiner ganz eigenen Version und der ganze Saal sang mit.

Er macht keinen Hehl daraus, dass er vermutlich ohne seine Frau Rosi aufgeschmissen wäre. Denn sie ist es, die ihm die Titelabfolge für den jeweiligen Abend auf einen Zettel schreibt, auf den Gerd Christian immer wieder mal schaut. 25 Jahre sind die beiden ein Ehepaar und jeder merkt, die beiden ergänzen sich prima.

Gerd Christian ist ein Stück deutschen Mediengeschichte und aus der Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Seine Karriere begann 1973 als Sänger in Fritzens Dampferband und seit 1979 steht er als Solist auf der Bühne. Gerd Christian hat ein treues Publikum, was man auch am Sonntag in Guben sah. Er gibt seinem Publikum noch heute von ganzem Herzen dieses Gänsehautfeeling von damals. Im Anschluss an das Konzert nahm sich der Künstler dann noch viel Zeit für seine Fans für Fotos und Autogramme.

(utr)