| 02:37 Uhr

Zehn Vorschläge für Goldenen Apfel

Gubens Goldener Apfel.
Gubens Goldener Apfel. FOTO: zvg
Guben. Mittlerweile liegen dem Marketing- und Tourismusverein Guben (MuT) zehn Vorschläge für Preisträger des Goldenen Apfels vor. Darüber informiert der MuT in einer Mitteilung. red/dsf

Reinhard Geike schlägt Wilfried Kunschke vor. Seit 22 Jahren organisiere Kunschke gemeinsam mit dem Bürgerkomitee das Reichenbacher Dorf- und Kinderfest. Mit der Akquisition von privaten und nicht-privaten Sponsoren sei das Fest erst möglich. Zudem motiviere Kunschke viele Bürger zum Mitmachen und Helfen.

Carola Huhold sieht Gerlinde Winter als diesjährige Preisträgerin des Goldenen Apfels. Im Namen des Redaktionsteams des "Gubener Heimatbundes" sehen nicht nur ihren Einsatz für den Gubener Heimatkalender als ehrenwert an, sondern auch ihre Tätigkeit als "Lese-Oma" im Kindergarten "Brummkreisel" in Groß Breesen, in der Schülerwein-AG des Gymnasiums und ihre Organisations-Tätigkeit beim Sponsorenlauf des Gymnasiums.

Margit Loichen sieht das Ehepaar Ewersbach als die richtigen Preisträger der Auszeichnung an. Inge und Manfred Ewersbach seien nicht nur als Künstler auch über die Grenzen Gubens bekannt. Inge Ewersbach leite darüber hinaus seit 30 Jahren die Folkloregruppe Guben. "Die Kulturlandschaft Gubens wäre wesentlich ärmer, wenn es solche engagierten Menschen wie Inge und Manfred Ewersbach nicht gäbe", schreibt Margit Loichen.

Sigrun Morgenthal schlägt darüber hinaus Thomas Laugks vor. Nicht nur, dass sich der Schüler in der Weinbau-Arbeitsgemeinschaft des Pestalozzi-Gymnasiums engagiere, er stehe auch dem Kinder- und Jugendbeirat vor. "Ich finde es wichtig, die Jugend unserer Stadt nicht mehr zu vergessen und sie mehr einzubinden", schreibt Sigrun Morgenthal. "Thomas Laugks ist ein Beispiel für einen engagierten und an seiner Stadt interessierten Jugendlichen."

Bereits zuvor hatte der MuT sechs weitere Vorschläge erhalten: Martina Blonk-Nowusch, Roswitha Koch, Hansjürgen Vorrath, Renate Bossack, Uwe Koschack und Ulrich Heß.

Der Goldene Apfel wird jährlich beim Gubener Appelfest verliehen an Menschen, die sich besonders engagieren in Guben oder in der Gemeinde Schenkendöbern. Das Appelfest findet in diesem Jahr am Wochenende des 9. und 10. Septembers in der Innenstadt von Guben statt. Vorschläge für diesjährige Preisträger nimmt der MuT noch bis 1. September entgegen.