Das bestätigt der GWAZ auf Nachfrage.

Wolfram Nelk wird zum 31. Dezember 2013 als Geschäftsführer ausscheiden. Er hat den GWAZ mehr als 20 Jahre geführt. Momentan arbeitet er seinen Nachfolger ein, der ab 1. Januar 2014 die Verantwortung übernimmt.

Michael Feige ist Diplomingenieur für Siedlungswasserwirtschaft und beim GWAZ bereits Technischer Leiter.

Nelk sieht den Verband für die Zukunft gut aufgestellt. "Im Wesentlichen wird es um Ersatz- und Erhaltungsinvestitionen gehen, die ständig mit der demographischen Entwicklung abgestimmt werden müssen", sagt er. Dieser Problematik müssen sich aber fast alle Ver- und Entsorger im ländlichen Bereich Brandenburgs stellen, betont er.