ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:30 Uhr

Winterdienst auf Hochtouren

Gubin. Wie die „Gazeta Lubuska“ („Lubusker Zeitung“) berichtet, meinen die Gubiner Einwohner, dass sie solche Schneefälle wie vor einigen Tagen, bisher nur selten erlebt haben. In Gubin liefen die Maßnahmen gegen die Schneemassen deshalb auf Hochtouren. kf

Der Winterdienst sei mit vollem Einsatz unterwegs. Laut "Lubusker Zeitung" kamen acht Fahrzeuge und 26 Menschen zum Einsatz, um die Gubiner Straßen vom Schnee zu beräumen. Beim Schneetransport hätten auch die lokalen Unternehmen geholfen. Schnee, für den kein Platz mehr am Straßenrand war, sei abtransportiert worden. Sogar ein Krisenmanagement-Team habe sich über den Gubiner Winterdienst beraten, so die regionale Zeitung. Der Gubiner Bürgermeister Bartlomiej Bartczak habe darüber informiert, zusätzliches Geld für den Winterdienst bereitzustellen. Die Einwohner erinnerte der Bürgermeister an ihre Verantwortung. So sei es die Pflicht der Eigentümer und der Verwalter, die Schneemassen und Eiszapfen an ihren Objekten zu beseitigen. Ein großes Problem für den Winterdienst in der Gubener Nachbarstadt seien falsch parkende Autos gewesen, berichtet die Zeitung.Ebenfalls Gefahr gehe von den Schneemassen auf flachen Dächern aus. Für die Schneebeseitigung auf einem Kindergarten-Dach habe die Stadt zum Beispiel umgerechnet 400 Euro ausgegeben. Doch eine Art Trost, so die Lubusker Zeitung, spende den Gubinern der Blick auf die Situation in der Nachbarstadt Guben, der auch der Winter zu schaffen mache. kf