| 02:36 Uhr

Wilkestift erweitert Erinnerungsstätte

Guben. Das Naemi-Wilke-Stift will mit der Erweiterung der Erinnerungsstätte dauerhaft an das Wirken der Diakonissinnen in Guben erinnern. Der erste Ansatz dafür wurde bereits vor 20 Jahren geschaffen, nach dem Tod der letzten Diakonisse, Schwester Adelheid Hahn, im Februar 2017, hat der Vorstand nun die Erweiterung der Stelen-Anlage in Auftrag gegeben. red/js

Sie enthält nun auch alle Namen der Diakonissen seit 1945. Die Stätte soll an ihr Wirken erinnern, wenn die eigentlichen Gräber auf dem Waldfriedhof nicht mehr bestehen, so Stiftsrektor Stefan Süß. Mit einer zusätzlichen Informationstafel werde auf diese besondere Geschichte der Diakonissenschwesternschaft im Wilkestift bleibend aufmerksam gemacht.