| 02:35 Uhr

Wieder eine Chance verpasst

Jürgen Scholz
Jürgen Scholz FOTO: Angelika Brinkop (LAS)
Kommentar. Es dürfte einmalig sein, dass sich ein Rotary Club in Deutschland zu Wort meldet, weil die Mitglieder um das soziale Leben in ihrer Stadt fürchten. Rotary, das sind in der Regel Selbstständige, Ärzte, Geschäftsleute und Führungskräfte in allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen. Jürgen Scholz

Elite, sagen die einen, ein Querschnitt durch die Pfeiler der Gesellschaft, die anderen. Wenn so eine Gruppe sich zu Wort meldet, sich für einen fairen Umgang ausspricht, sollte das nachdenklich stimmen. Schade, dass einer der wichtigsten Protagonisten in Guben bislang nicht selbst das Wort ergriffen hat: Klaus-Dieter Hübner. Stattdessen lässt er seinen Anwalt sprechen, will der - wenn auch suspendierte - Bürgermeister in seiner Stadt von den Äußerungen und Briefen nicht genug mitbekommen haben, die die Stadt zu lähmen drohen, um sie bewerten zu können. Stattdessen lässt er darauf hinweisen, wie der Brief auch gedeutet werden könnte.

Schade. Wieder eine Chance verpasst, um zu zeigen, wie ein Bürgermeister Hübner - im Amt - die Stadt Guben einen und voranbringen könnte.

j.scholz@lr-online.de