ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Wenn andere schlafen wollen

In letzter Zeit nehmen es einige Anwohner der Platanenstraße mit der Zeit nicht so genau. Oder sie vergessen einfach, wie zeitig es ist. Es kann aber auch sein, dass sie einfach nur rücksichtslos sind. Jana Pozar

Wahrscheinlich denken die Störenfriede, dass andere Anwohner früh am Morgen auch nicht weiterschlafen brauchten, wenn sie ihre Wohnung schon kurz nach 6 Uhr verlassen müssen. Im Gepäck haben sie nämlich jede Menge leere Glasflaschen, die erst scheppernd durch das Haus getragen und dann, eine nach der anderen, in den Glascontainer vor dem Schlafzimmerfenster geworfen werden. Nun sind nicht alle Menschen Frühaufsteher. Manche müssen sogar nachts arbeiten und freuen sich auf den erholsamen Schlaf. Spätestens aber nach der zehnten Flasche, die laut klirrend in den Container fällt, sind sie um diesen gebracht.