Das sollte der Höhepunkt des Jahres in Reichenbach werden: Für den 1. August war im Gubener Ortsteil die inzwischen 25. Auflage des traditionellen Dorf- und Kinderfestes geplant. Und es sollte eine richtige große Sause werden, dann pünktlich zum Jubiläum wollte die Stadt zumindest teilweise den neuen Spielplatz übergeben.
Inzwischen steht aber fest: Weder das eine noch das andere kann in diesem Sommer stattfinden. Wie Reinhard Geike, der Vorsitzende des Reichenbacher Bürgervereins, auf Nachfrage erklärte, hat der Vorstand auf seiner Sitzung in der vorigen Woche beschlossen, dass das Fest in diesem Jahr ausfällt. „Wir haben so entschieden, weil wir die Abstandsregeln auf dem Festplatz nicht einhalten können“, begründet Geike.

Zuschuss für Reichenbacher Fest war schon bewilligt

Dabei hatten die Stadtverordneten erst in der vorigen Woche entschieden, den Verein auch in diesem Jahr bei der Durchführung des Festes zu unterstützen. Sie bewilligten einen Zuschuss in Höhe von 350 Euro. Das Geld werde aber nur gezahlt, wenn die Veranstaltung auch tatsächlich stattfinde, betonte Bürgermeister Fred Mahro. Mit der Absage ist nunmehr also auch der Zuschuss hinfällig.
Und auch auf den Spielplatz müssen die Reichenbacher noch eine Weile länger warten. Grund: Der Fördermittelbescheid liegt dem Rathaus noch nicht vor.
Für das Dorf- und Kinderfest wurde unterdessen bereits ein neuer Termin festgelegt. Das Jubiläum soll nun am 7. August kommenden Jahres nachgeholt werden, so Geike. Mit dem Spielplatz soll es schneller gehen: Die Verwaltung hofft, dass er bis Oktober fertig wird.