ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:23 Uhr

Guben
Waldfest in der Waldschule Kleinsee

Auch das Waldtheater mit einer alten Hexe hat in den Vorjahren immer viele Besucher angezogen. Beliebt sind aber auch die Kutschfahrten.
Auch das Waldtheater mit einer alten Hexe hat in den Vorjahren immer viele Besucher angezogen. Beliebt sind aber auch die Kutschfahrten. FOTO: Silvio Kunze
Tauer/Bärenklau. Die Waldschule lädt zum Tag der offenen Tür am 16. Juni ein. Dann wird wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Die Waldschule Kleinsee öffnet am 16. Juni ihre Türen für Besucher und lädt in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zum traditionellen Waldfest ein. Darüber informiert Alf Pommerenke als Leiter der Einrichtung.

Den Gästen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, das vom Waldfamilienkurs und Waldquiz bis hin zum Basteln mit Naturmaterialien und dem Bau eines Nistkastens reicht. Oberförster Siegfried Lüdecke wird bei den geführten Kutschfahrten viel Wissenswertes rund um Forstwirtschaft, Waldpädagogik, Natur und Geschichte der Region erzählen.

Mit ihren Ständen vertreten sind auch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, die Naturwacht des Naturparks Schlaubetal, die Agrargenossenschaft Neuzelle, ein professioneller Pilzberater des Kreises, ein Korbflechter sowie viele Händler der Region.

Auch der Angelverein Bärenklau hat sich eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen, wie Pommerenke ankündigt. „Wer wissen will, wie Eisangeln im Sommer funktioniert, darf diesen Termin auf keinen Fall versäumen“, sagt er.

Die Waldschule Kleinsee liegt zwischen Tauer und Bärenklau und ist eine waldpädagogische Einrichtung des Landesbetriebes Forst Brandenburg.  Die Einrichtung gehört zur Oberförsterei Cottbus und wird von Schulen und Kitas der Region genutzt. Hier gibt es themenbezogene und altersgerechte Angebote, bei denen Wissen zu Natur und Umweltbewusstein vermittelt werden.