ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Von Olympiasiegern und Landesmeistern

Guben.. Die Gubener Sportlerumfrage läuft auf Hochtouren. Noch bis zum 10. Januar können alle Sportinteressierten ihren Tippzettel abgeben. Um die Qual der Wahl etwas zu erleichtern, stellt die RUNDSCHAU heute die Einzel-Kandidaten etwas genauer vor. (lm)

Petra Morcinek, Schießen: Die Gubener Sportschützin errang den Kreismeistertitel und wurde Vize-Landesmeisterin im Luftgewehrschießen. Beim Landespokal-Wettbewerb der Damen erreichte sie hervorragende Platzierungen.
Martina Nowitzki, Handball: Die routinierte Torhüterin, die schon viele Höhen und Tiefen miterlebt hat, ist heute noch eine wesentliche Stütze der II. Frauenmannschaft des BSV Guben Nord.
Bo Penne, Schach: Sie errang den Landesmeister-Titel der Altersklasse 12 und zudem eine hervorragende Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften. Sie ist Mitglied der Frauen-Bundesliga-Mannschaft von Chemie Guben.
Lutz Naschke, Leichtathletik: Bei den 14. Europameisterschaften der Senioren gelang ihm in der Männerklasse 40 bis 44 Jahre in Dänemark ein großer Erfolg. Mit 6253 Punkten erkämpfte er im Zehnkampf, der Königsdisziplin der Leichtathletik, die Silbermedaille.
Harald Schuster, Billard: Es ist Mitglied der I. Männer-Mannschaft von Chemie. Mit 367 Points bei 100 Stoß stellte er im Sommer eine neue Deutsche Bestleistung auf.
Ivo Gebert, Fußball: Er ist Führungsspieler beim Spitzenreiter 1. FC Guben und ein Vorbild in jedem Spiel, was den kämpferischen Einsatz betrifft. In der vergangenen Saison teilte er sich die Torschützenkrone in der Club-Elf mit Ronny Jüngel.
Siegfried Kappel, Kegeln: Er ist zweifelsohne die Nummer 1 im Gubener Kegelsport und Mannschaftskapitän der Landesklassenvertretung von Lok Guben. Gegenwärtig belegt seine Mannschaft den ersten Tabellenplatz.
Silvio Schade, Fußball: Der Routinier ist zurzeit in der Verbandsliga-Elf des BSV Guben Nord nicht zu ersetzen. Er kommt in der Abwehr beziehungsweise im Sturm zum Einsatz. Silvio Schade und René Neumann sind bei den Gubener Vorstädtern die Schützen vom Dienst.
Christian Matthes, Billard: In der vergangenen Saison hat er zum Erhalt der Kreisliga durch Lok Guben mit einen Einzelschnitt von 254 Holz entscheidend beigetragen. In dieser Saison erreichte er schon zweimal ein Spitzenergebnis von über 300 Holz.
Andreas Zschörneck, Billard: Er gehört im Team von Chemie Guben I mit zu den stärksten Spielern. Bundesweit steht er an sechster Stelle der Rangliste.
Angela Brodtka, Radsport: Die 23-Jährige nahm an den Olympischen Sommerspielen in Athen teil. Sie errang den Weltcup-Sieg bei Castilla y Leon in Spanien und wurde Deutsche Vizemeisterin der Frauen.
Corinna Hensel, Handball: Sie ist eine erfahrene Akteurin und verstärkt die II. Frauen-Mannschaft des BSV Guben Nord, die in der Verbandsliga spielt.
Silvana Löbl, Fußball: Sie gehört zur sportbegeisterten Familie Löbl. Als Torwart ist sie ein wichtiger Rückhalt der Frauen-Elf von Lok Guben.
Hartmut Köhler, Tischtennis: Er ist seit Jahrzehnten Abteilungsleiter bei Lok Guben und heute noch einer der Aktivposten der II. Männermann schaft.
Ute Mückel, Triathlon: Die Profi-Triathletin startet für Bayer Uerdingen. Nach zuvor erfolgreichen Auftritten beim Ironman in Hawaii musste sie dieses Mal vorzeitig ausscheiden.
Danilo Hondo, Radsport: Er war 2004 der erfolgreichste deutsche Radprofi. Er wurde Zweiter beim Weltcup Paris-Nizza und errang Etappensiege bei „Drei Tage von de Panne“ und bei der diesjährigen Niedersachsen-Rundfahrt.
Kathrin Boron, Rudern: Sie wurde bei den Olympischen Sommerspielen in Athen Olympiasiegerin im Doppelvierer im Rudern. Das war seit 1992 ihre vierte Goldmedaille. Damit liegt sie auf Platz 12 der erfolgreichsten deutschen Olympia-Teilnehmer aller Zeiten.
Andreas Schulz, Kraftsport: Er gehört zum Team des AC Lauchhammer, das in Wiesbaden Deutscher Mannschaftsmeister im Bankdrücken wurde. Im Einzel wurde er Vizemeister.
Philipp Pohl, Judo: Er startet in der 60-Kilogramm-Klasse für den JC 90 Frankfurt (Oder). Er wurde mit der Mannschaft in der 1. Bundesliga Vizemeister.
Mandy Hering, Handball: Sie ist Stammspielerin beim HC Frankfurt (Oder), der sich in der Spitzengruppe der 1. Bundesliga behauptet. Sie steht außerdem auf dem Sprung in die Nationalmannschaft.
Jana Ramseier, Schach: In der Neißestadt spielte sie unter dem Namen Jana Spielmann erfolgreich Schach. Jana gehört inzwischen der Schweizer Nationalmannschaft im Schach an.