| 02:39 Uhr

Von Blitzern und Bahnübergängen

Silke Halpik, Redakteurin Lausitzer Rundschau
Silke Halpik, Redakteurin Lausitzer Rundschau FOTO: M. Behnke (DC)
Übrigens. Von wegen Blitz-Marathon! Angeblich sollten ja am gestrigen Donnerstag 13 000 deutsche Beamte an mehr als 7000 Stellen im Einsatz sein, um sich die Raser unter den Autofahrern mal richtig vorzuknöpfen. Um Guben scheinen die Ordnungshüter allerdings einen großen Bogen gemacht zu haben. Silke Halpick

Ich zumindest habe nicht einen Polizisten auf meinem 50 Kilometer langen Weg zur Arbeit gesehen. Fazit: Viel Lärm um nichts!

Für Wirbel hat hingegen die Deutsche Bahn gesorgt. Angekündigt war die Sperrung des Bahnüberganges in der Kumpferhammerstraße. Tatsächlich geschlossen war am gestrigen Donnerstag hingegen der Übergang Bresinchen an der ehemaligen B 112.

Für viele Anwohner war diese "Überraschung" mit kilometerweiten Umwegen verbunden. Vielen Dank! Nach Angaben der Stadt hatte die Bahn bereits die "verkehrsrechtliche Anordnung" zur Sperrung falsch beantragt. Jetzt steht fest: Noch bis zum morgigen Samstag 5 Uhr bleibt der Bahnübergang in Bresinchen gesperrt.