ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Volles Haus zum Jubiläums-Sängerball

Am Samstag feierte der Gemischte Chor seinen Sängerball an Grabko.
Am Samstag feierte der Gemischte Chor seinen Sängerball an Grabko. FOTO: utr1
Grabko. Zu seinem traditionellen Sängerball hatte am Samstag der Gemischte Chor Grano in die Gaststätte "Zum Apfelbaum" nach Grabko eingeladen. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im Jahr des 70-jährigen Bestehens des Chores. utr1

Traditionell präsentieren die Sängerinnen und Sänger beim Sängerball ihr Könnent.

Seit 1947 besteht der Gemischte Chor, in dem nicht nur Mitglieder aus Grano, Krayne, Groß Drewitz, Guben und Grabko mitsingen. Dem Gründer und anfänglichen Leiter, dem Granoer Lehrer Paul Noack ("Der ahlde Fichtner") folgten Heinz Robel (1959-1998), Andreas Neumann-Nochten (1998-1999) und Olaf Krüger (bis 2001). Im September 2001 übernahm die Gubenerin Elke Wolter das Dirigentenamt, was sie bis heute inne hat. Seit 1991 ist der Chor ein selbständiger Verein und zählt derzeit rund 20 Mitglieder.

Die wöchentlichen Übungsstunden finden jeweils donnerstags im "Haus der Generationen" in Grano statt. Dort werden die Lieder einstudiert, die bei Jugendweihen, Seniorenfeiern, Geburtstagen und Jubiläen aufgeführt werden.

Auch beim Granoer Jungweinfest sowie dem Weinbergfest ist der Chor stets zu hören. Neben der Pflege des Chorgesanges und des Liedgutes geht es den Sängern vor allem um die Freude am Singen und die Geselligkeit. Regelmäßig nimmt der Chor an Sängertreffen in der Region teil und richtet aus Anlass des 70. Chorgeburtstages am 17. Juni selbst ein Chortreffen in Grano aus.

Doch am Samstag ging es traditionell beim Sängerball zur Sache. Nach dem Programm des Chores spielte die ABM-Band und es konnte kräftig getanz.t werden.