Mittwochmittag in Krayne, kurz vor dem Jahreswechsel – die pure Idylle. Am wolkenlosen Himmel lacht die Sonne. Wo ihre Strahlen nicht hinreichen, da ist der Boden aber teilweise noch gefroren, schließlich hat es das Thermometer nur knapp über die Null-Grad-Grenze geschafft. Die wenigen Straßen ...