ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:14 Uhr

Viel für schönere Dorfbilder bewirkt

Pinnow-Heideland.. Am 20. Mai endet im Amt Schenkendöbern eine Vergabe-ABM, in der 34 Frauen und Männer für insgesamt zwei Jahre Lohn und Brot hatten. Sie waren in den beiden Großgemeinden Lutzketal und Pinnow-Heideland im Einsatz. (br)

Verbesserungen von Natur und Umwelt sowie die Herrichtung, Gestaltung und Aufarbeitung von Grünflächen und Anlagen waren ihr Auftrag.
Bei den acht Frauen und Männern, die in den vier Dörfern der Gemeinde Pinnow-Heideland im Einsatz waren, bedankte sich Bürgermeister Siegfried Schulz offiziell bereits in der vergangenen Woche für ihre engagierte Arbeit. In Pinnow hatten sie unter anderem die Rosenrabatten an der Bundesstraße eingefasst und ergänzt sowie in dem Bereich Robinien gepflanzt. Gegenüber wurde als künftiger Lärmschutz eine Hecke gepflanzt. Der Brunnen hinter der Kirche war wieder freigelegt und hergerichtet worden. Und diesem Areal verleiht jetzt auch eine beiderseits gepflanzte Hecke einen Rahmen.
Auch der Strandbereich des Pinnower Sees profitierte von der Vergabe-ABM. Dort wurden ebenfalls Verschönerungsarbeiten verrichtet, Sand eingebracht, Absperrungen erneuert, sagt Lothar Heiner, der Chef des Gartenbauunternehmens, an das die ABM vergeben worden war.
In Reicherskreuz haben die ABM-Mitglieder den Containerstandort für das Duale System befestigt. In Lübbinchen gestalteten sie das Umfeld der ehemaligen Schule neu. Unter anderem wurde der morsche Zaun abgerissen und ebenfalls durch eine Hecke ersetzt. Ergänzt wurden die Bepflanzungen auf dem Dorfanger.
Eine neue ABM im Amt Schenkendöbern wird maximal acht Arbeitnehmer haben, war von den Kommunalen Dienstleistungen Schäfer zu erfahren.