ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:29 Uhr

Widerstand gegen Polizei
Rechts gesinnt und alkoholisiert durch Guben

FOTO: Fotolia
Guben. Erst zu laute rechte Musik, dann betrunken durch die Stadt und auch noch Widerstand und Beleidigungen gegen Polizisten - auf einen 20-Jährigen dürfte einiges zukommen.

Kurz nach Mitternacht am Samstag ist die Polizei wegen einer Ruhestörung in die Geschwister-Scholl-Straße in Guben gerufen worden. Dort hatten Zeugen laute Musik mit rechtsgerichteten Inhalten wahrgenommen, informiert die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten drei 20- bis 24-jährige Männer fest, welche erheblich unter dem Einfluss von Alkohol (1,19 bis 1,58 Promille) standen. Sie erhielten allesamt einen Platzverweis und eine Anzeige.

Gegen 1.45 Uhr sei der 20-Jährige angetroffen worden, als er in der Ortslage von Guben mit einem Fahrrad fuhr. Als er kontrolliert werden sollte, so die Polizei weiter, leistete der Mann zunächst passiven und später aktiven Widerstand. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt.

Gegen den Mann ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen Widerstand, Beleidigung und Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol.

(gro)