ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Verwaltungsreform: Diskutieren Sie mit

Schenkendöbern. Grund zur Sorge oder nicht? Die Verwaltungsreform in Brandenburg wird auch die Gemeinde Schenkendöbern treffen. Wahrscheinlich ist, dass die Gemeinde bald in Guben mitverwaltet wird. Daniel Schauff

Doch was genau bedeutet das für die Großgemeinde und für jedes einzelne ihrer Dörfer?

Die Lausitzer RUNDSCHAU diskutiert heute Abend ab 19 Uhr im Versammlungsraum der Feuerwehr Schenkendöbern (Wilschwitzer Weg 15) mit Schenkendöberns Bürgermeister Peter Jeschke und Gubens amtierendem Verwaltungschef Fred Mahro. Aber auch der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates der Evangelischen Kirchengemeinde Region Guben, Martin Pehle, wird an der Gesprächsrunde teilnehmen. Die evangelische Kirche musste ihre Zuschnitte schon weitaus früher neu ordnen. Über die Erfahrungen dabei wird Pehle in der Runde berichten.

RUNDSCHAU-Leser und Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und mitzureden.