Aufs Gaspedal gedrückt
Als die Polizisten schließlich versuchten, den Wagen für eine Kontrolle anzuhalten, drückte der BMW-Fahrer plötzlich auf das Gaspedal und flüchtete.
Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Der BMW fuhr nach Bornow, wo er in die Feldstraße einbog.
Dort setzte er zurück, stieß gegen die Front des Streifenwagens und setzte dann seine Fahrt unvermindert Richtung Kohlsdorf fort.
Ungeachtet des sehr schlechten Zustandes der Verbindungsstraße nach Kohlsdorf fuhr der BMW-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit. Im Ort selbst fuhr der Rauener dann gegen eine Leitplanke und kam schließlich zum Stehen. Erst jetzt konnten die Beamten ihre Kontrolle durchführen.
Die Polizisten ließen den BMW-Fahrer sofort ins Röhrchen pusten. Die Atemalkohol überprüfung ergab - wenig überraschend - einen Wert von stattlichen 1,77 Promille.

Ermittlungen dauern an
Der Mann wurde zur Blutuntersuchung mitgenommen, die Ermittlungen zu dem Vorgang dauern noch an.
Bei dem Unfall in der Feldstraße kam niemand zu Schaden. An dem Streifenwagen entstand lediglich ein geringer Sachschaden von rund 100 Euro.