ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:53 Uhr

Kunst in Guben
Wilkestift zeigt derzeit Werke von drei Künstlern

Dieter und Ute Gruner zeigen Beispiele ihrer Foto- und Malereikunst im Gubener Wilkestift.
Dieter und Ute Gruner zeigen Beispiele ihrer Foto- und Malereikunst im Gubener Wilkestift. FOTO: Archiv Naemi-Wilke-Stift
Guben. Ausstellung von Ute und Dieter Gruner eröffnet.

Zum 50. Geburtstag von Ute Gruner und dem 80. Geburtstag von Dieter Gruner präsentieren Tochter und Vater einen Ausschnitt ihres künstlerischen Wirkens in einer gemeinsamen Personalausstellung im Weiten Raum und im 1. Obergeschoss des Naemi-Wilke-Stifts in Guben. Zur Ausstellungseröffnung kamen vergangene Woche rund 100 Besucher. Ute Gruner zeigt Werke ihres malerischen Schaffens und Dieter Gruner ausgewählte Fotos.

Beide sind gut vernetzt in der hiesigen Künstlerwelt und so hatten sie mit Aribert Schrocke und Klaus Bramburger, den beiden letzten Galeristen des Ausstellungszentrums Guben, kenntnisreiche Unterstützung bei Konzeption und Realisierung. Andreas Eckert, der die Ausstellungen im Naemi-Wilke-Stift organisiert, erlebte bei der Vorbereitung eine sehr herzliche Familie Gruner, in der die Kunst einen festen Platz einnimmt. In seinen einführenden Worten zur Ausstellung sagte er: „Dieter Gruner selbst ist ein Vorbild an Zurückhaltung und Bescheidenheit. Wenn es aber um die Gestaltung seiner Fotos geht, werden Details wichtig – und dann merkt man, wie tief eigentlich seine Kunst eindringt in das Wunder der uns umgebenden Welt.“ Ute Gruner sei geprägt von der Erzählkunst ihrer Mutter und der Lust am Experiment, die ihren Vater auszeichnet, so  Eckert. Klaus Bramburger, Sigrid Noack, Peter Zimmermann waren ihre Mentoren. Inspiriert durch Ines May wechselte sie Ende 2017 in die Welt der abstrakten Gestaltung.

Die Ausstellung im Weiten Raum des Naemi-Wilke-Stiftes und im 1. Obergeschoss zu sehen.

Für die musikalische Begleitung der Ausstellungseröffnung sorgte Moritz Herrmann am Flügel.

Im Verbindungsgang des Obergeschosses zeigt zurzeit außerdem der in Guben lebende Maler Frank-Olaf Engelmann eine repräsentative Auswahl seines künstlerischen Schaffens.