Juli im Touristenstützpunkt am Deulowitzer See statt.
Das Team aus Amerika wird geleitet von Steve Kennedy, einem Lehrer der Lennawee Christian School aus Adrian, Michigan. Er war auch im letzten Jahr mit einer Gruppe aus seiner Schule vor Ort in Guben und das, was sie dort erlebt haben, hat den Amerikanern gefallen.
Das Ziel der Freizeit ist die Vermittlung der englischen Sprache, der Aufbau von Beziehungen zwischen deutschen und amerikanischen Jugendlichen, sportliche Aktivitäten und der Dialog über die Möglichkeit einer Lebensführung nach christlichen Maßstäben. Alle Amerikaner, die mit an den Deulowitzer See kommen, lernen ebenfalls Deutsch und freuen sich deshalb auch über die Möglichkeit zur Begegnung mit Jugendlichen aus dem Gebiet der Niederlausitz.
Die sommerliche Ferienfreizeit wird organisiert und geleitet von Hans-Jürgen Scherpel, Gemeindeleiter einer Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Düsseldorf und Leiter des deutschen Bereiches des amerkanischen Missionswerkes „International Messengers“ .
Dieses Missionswerk arbeitet unter anderem eng zusammen mit Pastor Alan Gross aus Cottbus, der in den letzten Monaten öfters Teams aus den USA in die Niederlausitz eingeladen hatte.
Wer aus Guben mit dabei sein möchte, meldet sich einfach an bei: Pastor Alan Gross in Cottbus unter Telefon (0355) 4 85 58 67. Pro Person kostet die Freizeit inklusive Unterkunft, Verpflegung und Programm 99 Euro.