ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:50 Uhr

Nach Messebesuch in Kursk
Tekra und Trevira haben Russland-Kontakt

Guben/Gubin/Kursk. Als Teile einer Delegation der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus bei einer Wirtschaftsmesse im russischen Kursk konnten die beiden Firmen Trevira aus Guben und Tekra aus Gubin Kontakte mit hochrangigen Politikern in Russland knüpfen. Von Daniel Schauff

Darüber informiert Gubens Bürgermeister Fred Mahro (CDU), selbst Teilnehmer des mehrtägigen Messebesuchs in Russland, bei Facebook. Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger (CDU) sei es gelungen, einen exklusiven Termin für die Delegation beim Gouverneur der Region zu bekommen. Damit sei es möglich gewesen, wichtige Kontakte zu den Wirtschaftsstrukturen der Region Kursk zu bekommen, so Mahro. „Ob mehr daraus wird, bleibt abzuwarten“, so Mahro. Insgesamt 13 Teilnehmer waren mit Altekrüger nach Kursk zur Wirtschaftsmesse gereist. Ziel war es, künftige Kooperationsmöglichkeiten zu erörtern und die Region Spree-Neiße und deren Wirtschaft bei der Messe zu präsentieren.