ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:43 Uhr

Tanzsport
Tänzer mit Auszeichnung

Die Gubener Gruppe des Tanzsportclubs Rose und Trainerin Lilia Wolf (M.) präsentieren stolz den Pokal, den der gesamte Verein für das Ablegen der meisten Deutschen Tanzsportabzeichen 2017 in Brandenburg verliehen bekam.
Die Gubener Gruppe des Tanzsportclubs Rose und Trainerin Lilia Wolf (M.) präsentieren stolz den Pokal, den der gesamte Verein für das Ablegen der meisten Deutschen Tanzsportabzeichen 2017 in Brandenburg verliehen bekam. FOTO: Ute Richter
Forst/Guben. Tanzsportclub Rose erhält Pokal für die meisten abgelegten Tanzsportabzeichen in Brandenburg. Von Ute Richter

 Schon zum zweiten Mal  ist der Tanzsportclub Rose aus Forst „für die hervorragende und zahlreiche Teilnahme bei der Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens“ mit einem Wanderpokal des Landestanzsportverbands ausgezeichnet worden. Das Abzeichen verleiht der Deutsche Tanzsportverband (DTSA) für tanzsportliche Leistungen.

Im Wettbewerb der Brandenburger Vereine um die im laufenden Jahr am meisten abgelegten Tanzsportabzeichen hat der Tanzsportclub Rose in der Saison 2017 nun den ersten Platz belegt. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns von Jahr zu Jahr steigern konnten“, so Tanztrainerin Lilia Wolf nach der Pokalübergabe in Bad Saarow. 2015 war der Verein Dritter, 2016 Zweiter und nun Erster. Für das Deutsche Tanzsportabzeichen gelten die gleichen Rahmenbedingungen wie für das vom DSB verliehene Deutsche Sportabzeichen. Es ist die offizielle Auszeichnung des Verbandes für gutes Tanzen und körperliche Fitness.

Der TSC Rose ist ein Verein für Jung und Alt. Sowohl in Forst, als auch Guben und Tauer werden tanzbegeisterte Männer, Frauen und Kinder von Tanztrainerin Lilia Wolf unterrichtet. Etwa 20 Damen und Herren sind es in Guben, die sich unter professioneller Anleitung einmal wöchentlich in der Turnhalle des Pestalozzi-Gymnasiums treffen. Latein- und Standardtänze stehen dann auf dem Programm. Aber auch Gesellschaftstänze wie Discofox, Country und Polka in der Gruppe machen den tanzfreudigen Paaren viel Spaß. Einige wenige Vereinsmitglieder, sowohl Kinder als auch Erwachsene, nehmen sehr erfolgreich an Turnieren teil. Doch überwiegend tanzen die Paare aus Spaß an der Freude – weil man sich dabei bewegt, weil die Musik unter die Haut geht und weil man mit Gleichgesinnten seinem Hobby nachgeht.

Im Oktober feiert der Verein, in dem ausschließlich Hobbytänzer von vier bis 70+ Jahre organisiert sind, seinen 20. Geburtstag.