Teilnehmer an der Umfrage sollten beachten, dass in jeder Kategorie nur immer ein Kandidat beziehungsweise eine Mannschaft angekreuzt werden dürfen.
Es stehen insgesamt zwölf Sportlerinnen und Sportler sowie 19 Mannschaften auf der Kandidatenliste. Erfreulich ist, dass die Gubener Sportfamilie auf dem Tippzettel vereint ist. Da sind der Tennisclub Blau-Weiß Guben, die Kegler von Lok, die Fußballer vom BSV Guben Nord und des 1. FC Guben, die Handballerinnen und Handballer von Chemie sowie der Handball vom BSV Guben Nord, der PSV Guben mit der Schützengilde „Rot-Weiߓ , die Gubener Billardspieler, die Schachspieler von Chemie und die Lok-Fußball-Damen mit Kandidaten vertreten.
Erfreulich ist aus Sicht der Organisatoren, dass die Abteilung Leichtathletik von Chemie ein Nachwuchstalent ins Rennen schickt und die Judokas von „Kyoko“ aus Jänschwalde wieder mit dabei sind. Man darf also gespannt sein, wer diesmal die Pokale in Empfang nimmt. Bei den Volkssport-Mannschaften wetteifern drei Fußballteams und jeweils eine Handball- und eine Vol leyball-Mannschaft um die Gunst der Leser.
Nun haben Sie, liebe Leser, die Qual der Wahl. Einsendeschluss ist Freitag, der 19. Au gust.
Die Ehrung der Umfragegewinner soll diesmal auf eine ganz andere Art erfolgen. Mehr wird vorerst nicht verraten. Was die Organisatoren planen, wird in den kommenden Tagen in der RUNDSCHAU zu lesen sein.