| 02:36 Uhr

Stadt und Gemeinde beraten sich erneut

guben/schenkendöbern. Eine erneute Beratung zu den Möglichkeiten Schenkendöberns angesichts der geplanten Verwaltungsreform in Brandenburg wird es im Herbst dieses Jahres geben. Darüber informiert Fred Mahro, amtierender Bürgermeister Gubens. red/dsf

Möglich ist, dass Schenkendöbern in Zukunft von Guben mitverwaltet wird und eine eigene Verwaltung verliert. Das Land sieht vor, dass für kleine Gemeinden keine eigenen Verwaltungen mehr vorgehalten werden. Vor Kurzem hatte das brandenburgische Innenministerium eine gemeinsame Sitzung der Gemeindevertreter und Stadtverordneten in Guben genutzt, um über die Rahmenbedingungen einer Mitverwaltung zu informieren. Demnach würde die Gemeinde eigenständig bleiben mit ehrenamtlichem Bürgermeister und Gemeindevertretern.