| 02:40 Uhr

Spree-Neiße-Kreis sieht gute Chancen für Kita "Waldhaus"

ManfredThuns
ManfredThuns FOTO: Manfred Thums
Guben. Das Happy-End im Streit um die Aufnahme der Gubener Kita "Waldhaus" in den Bedarfsplan des Landkreises Spree-Neiße scheint greifbar nah. Manfred Thuns, Leiter des Fachbereichs Kinder und Jugend der Kreisverwaltung, ist "sehr zuversichtlich", dass der DRK-Kreisverband Niederlausitz als neuer Träger mit allen beantragten 85 Plätzen in den Bedarfsplan aufgenommen wird. sha

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Kita "Waldhaus" die erforderlichen Unterlagen vollständig einreicht und diese auch den Anforderungen entsprechen, betont er. Nachholebedarf bestehe noch am Kita-Konzept sowie der Elternbeitragsordnung. Eine Übernahme der Leistungsbeschreibung vom bisherigen Träger werde nicht akzeptiert, betont Thuns.

Klar stellt er auch, dass jeder neue Träger die Aufnahme in den Bedarfsplan beantragen muss. "Einen Bestandsschutz gibt es an dieser Stelle nicht", sagt der Fachbereichsleiter. In Guben gab es dazu eine andere Auffassung. diese führt Thuns darauf zurück, dass die Stadt "nicht im Verfahren stand". Mittlerweile habe es "sehr konstruktive Gespräche" mit den Beteiligten gegeben.