ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:40 Uhr

Fussball
Guben verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Landesliga Süd. Von Roland Scheumeister

Dynamo Eisenhüttenstadt – Wacker Ströbitz 2:0 (0:0). T: 1:0 St.Frühauf (65.), 2:0 Wulff (84.); S: Kolm (Seelow); Z: 85
Wacker: Thoms – Röder, Paulick, Gottwald, Semke, Scholze, Rostock, Diakiv (45+2.Weber), Kowal (67.Kilisch), Heither (74.Handreg), Voigt.

Dank des überragenden Diakiv setzte Wacker die Akzente und hatte das Chancenübergewicht. Das verletzungsbedingte Ausscheiden des Dreh- und Angelpunktes im Ströbitzer Angriff war der Knackpunkt der Partie. Dynamo übernahm das Kommando, nutzte die Chancen nach Flanke und Konter, während Wacker nur noch zu harmlosen Einzelaktionen kam.

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg – 1.FC Guben 0:1 (0:0). T: 0:1 Özcelik (59./ET); S: Alich (Cottbus); GRK: Lischka (Brieske/63.); Z: 53
Guben: Matwiejczyk –Schwärtzke, Woryta, Nitschke, Bieresniewicz, Rys, C.Hetzel (78.Rajchel), Löffler (62.Sheriff), Tzscheppan (71.Vu Tuan), Piotrowski, Pietka.

Nach starker Startphase der Briesker bekam der FC Zugriff zum Spiel. Löffler hob den Ball an die Latte und Nitschke schoss nach Eins-gegen-Eins-Gewinn vorbei. Eine scharfe Eingabe Pietkas lenkte Özcelik ins eigene Tor. Der FSV, nach Foulspiel dezimiert, gab nicht auf. Matwiejczyk hielt den Sieg fest, indem er einen selbst verursachten Elfer entschärfte.

Kolkwitzer SV – Preußen Blankenfelde/Mahlow 0:2 (0:1). T: 0:1 Abdallah (25.), 0:2 Kögler (73.); S: Grasme (Lübbenau); Z: 41
Kolkwitz: Waltschew – Streich, Bagola, Kaiser, Szobonya, Forstreuter, Lehnik (70.Schreiber), Helbig, Machate (60.Richter), St.Jähne, Kuba (46.Grützner).

Gegen den sich stark präsentierenden Aufsteiger versuchte der KSV das Tempo zu drosseln. Bagola rettete auf der Linie und Waltschew reagierte mehrfach stark. Einmal im Vorwärtsgang, lief der KSV prompt in einen Konter. Grützner verpasste die Großchance zum Ausgleich, bevor ein Schuss in den Winkel die Fronten klärte.

VfB Cottbus – Phönix Wildau 2:3 (1:1). T: 1:0 Babbe (7.), 1:1 Neumann (42.), 2:1 Babbe (47.), 2:2 Schuffenhauer (66.), 2:3 Neumann (78.); S: Habertag (Jethe); Z: 72
VfB Cottbus: Conrad – Rinza (46.Shirzai), Jähde, Pastowski, Wadsack, Babbe, Troppa (74.Oberschmidt), Krenz, Weber (46.Lorenz), Schöngarth, Otto.

Mit jeweils per Ecke beziehungsweise Flanke von Otto vorbereiteten Toren brachte Babbe den spielbestimmenden VfB zweimal in Führung. Die Chancen zum Nachlegen wurden jedoch nicht genutzt. Wildau glich jeweils aus und als die Cottbuser einen Fünf-zu-Zwei Überzahlangriff vertändelten, drehten die Gäste im Gegenzug das Resultat.

SG Burg – Blau-Weiß Vetschau 1:6 (1:3). T: 1:0 Schulisch (3.), 1:1 Böttcher (14.), 1:2 Schütz (34.), 1:3 Konzack (40.), 1:4 Schütz (68.), 1:5, 1:6 Jäkel (84./FE,85.); S: Bauer (Eichwalde); Z: 87
Burg: Pöscha – Heumann, Golnik, Schötzigk, Valentin, Lahr, Reinhardt, Wirth, Schulisch, Lehmann (86.Meintz), Rinza (78.Ben Houssine).

Schulisch meißelte das Leder via Lattenunterkante in die Maschen. Doch die Burger Abwehr erwies sich als absolut löchrig und machte den Gästen das Toreschießen leicht. Burg war um Ergebniskorrektur bemüht, konnte aber den überragenden Vetschauer Keeper nicht überwinden und wurde gnadenlos ausgekontert.