ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:32 Uhr

Handball
Chemie-Frauen weiter Spitzenreiter

Guben. 29:22 (12:12)-Erfolg bei der HSG Schlaubetal/Odervorland Von Helga Aigringer

Die Handball-Frauen des SV Chemie Guben sind weiter verlustpunktfrei Spitzenreiter der Verbandsliga Süd. Am Samstag gab es einen 29:22 (12:12)-Erfolg bei der HSG Schlaubetal/Odervorland – und das trotz veränderter Besetzung wegen einiger Ausfälle. Schon in der ersten Hälfte führten die Gubenerinnen über weite Strecken, jedoch nie höher als mit drei Toren (4:7; 8:11; 9:12). Zur Halbzeit konnten die Gastgeber gar zum 12:12 ausgleichen. In der 36. Minute gelang den Schlaubetalerinnen beim 15:14 ihre einzige Führung. Dann hatten die Chemie-Damen alles im Griff. Selbst 16 Minuten in Unterzahl durch insgesamt acht Zwei-Minuten-Strafen wurden gut gemeistert.


Es spielten:
Strätz, Katja (10); Eichler, Isabell (2); Prüfer, Lea-Angelina (6); Balzer, Lea Wiebke (2); Schubert, Sarah (3); Mattis, Jessica (1); Kappel, Ulrike (5/2); Jentsch, Andrea; Schreiter, Kimberli; Tor: Fuchs, Maria