ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:50 Uhr

Fussball
Ballverluste kosten Guben Punkt

Fußball-Brandenburgliga. RSV Waltersdorf – BSV Guben Nord 2:0 (1:0) T: 1:0 Hudak (33.), 2:0 Goslinowski (82.); S: Gorczak (Berlin); Z: 75; Guben Nord: Hübner – Herzog, Schwittlich (82.C.Schulze), Hauf, Jakob (82.Richter, Kunzke, Schack, Stoll, Ost, Ullrich, Waszkowiak (69.Fingas) Von Roland Scheumeister

RSV Waltersdorf – BSV Guben Nord 2:0 (1:0) T: 1:0 Hudak (33.), 2:0 Goslinowski (82.); S: Gorczak (Berlin); Z: 75; Guben Nord: Hübner – Herzog, Schwittlich (82.C.Schulze), Hauf, Jakob (82.Richter, Kunzke, Schack, Stoll, Ost, Ullrich, Waszkowiak (69.Fingas)

Der BSV begann gefällig, mit zwei guten Aktionen. Doch Ost wurde in aussichtsreicher Position geblockt. Danach übernahm Waltersdorf ganz klar das Kommando und schnürte die Gäste, welche über einige Halbchancen nicht hinauskamen, in deren Hälfte ein. Bei guten Kombinationen erwies sich allerdings die schwache Chancenverwertung als das Manko der Platzbesitzer. Erst als Stoll den Ball eroberte, ihn dann aber im Vorwärtsgang wieder verlor, kam der RSV zur Führung, indem  Torwart Hübner eine scharfe Eingabe prallen ließ und Hudak den Abpraller in die Maschen hämmerte. Nach dem Seitenwechsel schaltete Waltersdorf einen Gang zurück und der BSV kam besser ins Spiel. Den Offensivaktionen fehlte es jedoch an der nötigen Präzision. Als Ullrich klärte, den Ball dann aber zu weit vorlegte, konterte der RSV erneut und mit einem langen Pass wurde die aufgerückte Abwehr ausgespielt, so dass Goslonowski unhaltbar einnetzen konnte. Der BSV fand dann keine Mittel für eine Wende mehr. Spielertrainer Franz-Aaron Ullrich: „Waltersdorf  gewinnt verdient. Es ist bloß schade, dass wir durch zwei individuelle Fehler ein mögliches Remis hergeschenkt haben.“