Bisher wurden 20 Gubener vorgeschlagen und diese Vorschläge in unterschiedlich starkem Maße unterstützt. In sechs Fällen gibt es bisher nur einmalige Nennungen.
In den kommenden gut drei Wochen können sowohl weitere Vorschläge unterbreitet als auch bisherige unterstützt werden. Genannt wurden bisher: Irmgard Schneider, Reinhard Bräske (postum), Axel Bärwolf, Sigrun Morgenthal, Andreas Peter, Erich Schlenzig, Hella Tröger, Adolf Auga, Wilhelm Pieck (postum), Wilgried Zarske, Wilfried Kunschke, Klaus-Dieter Hübner, Gerhard Gunia, Andreas Eckert, Rainer Zuchold, Lutz Materne, Cedrick Ansorge, Christine Knapik, Hans-Jürgen Vorrath und Hans-Joachim Bergmann.
Veränderungen an der Spitze hat es in jüngster Zeit nicht gegeben, aber es geht dort eng zu.
Kriterium für die diesjährige Auszeichnung mit dem Goldenen Apfel ist: Wer trägt Gubens Namen über die Stadtgrenzen hinaus (bitte nur Einzelpersonen nennen)?
Gewertet werden nur Original-RUNDSCHAU-Coupons. Sie können sowohl an die Gubener RUNDSCHAU als auch an den Fremdenverkehrsverein geschickt werden.