| 02:37 Uhr

Sorbische Trachten im Miniformat

Ganz traditionell feierten die Mädchen und Jungen der Kita "Lutki" in Jänschwalde Erntefest.
Ganz traditionell feierten die Mädchen und Jungen der Kita "Lutki" in Jänschwalde Erntefest. FOTO: utr1
Jänschwalde Ost. Zum Erntefest hat die Kita "Lutki" in Jänschwalde Ost sorbische Trachten und Traditionen hochgehalten. "Es hat eine Weile gedauert, bis wir allen Mädchen die aufwendigen Trachten mit den weißen Schürzen angezogen haben", räumte Kitaleiterin Kerstin Schneider ein. utr1

Auch die Erzieherinnen waren entsprechend gekleidet. Wer keine eigene Tracht hat, für den hat die Kita Kleider ausgeliehen.

Aber nicht nur die Anzugsordnung war traditionell. Auch das Programm orientierte sich stark an dem der Erwachsenen. Da gehörte das Hahnrupfen ebenso dazu wie Froschkarren oder die Wahl zur Erntekönigin. Aber auch der Umzug durch das Dorf durfte nicht fehlen.

In der Kita "Lutki" werden Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder betreut. Die Mädchen und Jungen werden von acht ausgebildeten Erzieherinnen umsorgt. Besonders an dieser Kindereinrichtung ist die sorbische Ausrichtung. "Wir wollen eine in unserer Region verwurzelte Sprache und damit den sprachlich erlebbaren Zugang zur sorbisch/wendischen Tradition und Kultur pflegen", so Leiterin Kerstin Schneider. Deshalb hat die Einrichtung ein Witaj-Projekt, in dem es um das Erlernen der sorbischen Sprache durch die Immersionsmethode geht. In dieser Gruppe werden Kinder, deren Eltern es wünschen, mit der sorbischen Sprache in spielerischer Form bekannt gemacht. Die Kinder hören diese Sprache den ganzen Tag und lernen sie verstehen. Sie entscheiden selbst, in welcher Sprache sie sich äußern. Die Bräuche und Traditionen des sorbischen Volkes werden gepflegt.

Katja Schmidt und Vivien Schmolka sind ausgebildete Erzieherinnen für dieses Projekt. "Meine Uroma war Muttersprachlerin und meine Mutter war sehr hinterher, dass ich das von klein auf lerne", erzählt Vivien Schmolka. Sie sieht diese Traditionspflege als Gewinn und möchte sie gerne an die Jüngsten weitergeben.

Und dass es den Kindern Spaß macht, war beim Erntefest jederzeit zu sehen. Mit kleinen Holzpferdchen ritten die Jungen über die Kitawiese, um den Kopf des eigens gebastelten Hahns abzureißen. Stolz schoben die Mädchen ihre kleinen Schubkarren mit den darauf drapierten Fröschen im Eiltempo ins Ziel.