Den LAFIM kostet das nichts. Er stellt lediglich die Dachfläche zur Verfügung. Die Solargenossenschaft Lausitz (SoGeLa) als Investor und Betreiber der Solaranlage wird für die Dauer der Anlagenlaufzeit Eigentümer der Fläche.

Die gesetzlich geregelte Einspeisevergütung für den erzeugten Solarstrom kommt am Ende beiden Seiten zugute. "Wir können 20 Jahre lang mit einem stabilen Strombezugspreis rechnen und der wird unter 20 Cent pro Kilowattstunde liegen", sagt Johannes Fritzschka, Objektbetreuer der IS Immobilienmanagement social GmbH und zuständig für die Bewirtschaftung des Gebäudes. Bis zu 100 Euro Betriebskostenersparnis sei pro Jahr möglich.