| 02:35 Uhr

Seilspringen statt mit dem Handy daddeln

Ferienangebot im Familienzentrum Grießen
Ferienangebot im Familienzentrum Grießen FOTO: Daniel Schauff
Grießen. "Guck mal, Manfred", sagt das junge Mädchen, bevor es Manfred Bauer zeigt, wie gut sie Seilhüpfen kann. Die übrigen Kinder spielen ebenfalls mit Sprungseilen und Bällen. Daniel Schauff

Handys sucht man vergebens auf dem Grundstück vor der Villa mitten im Wald an der Neiße in Grießen.

19 Kinder, 16 Mädchen und drei Jungs, waren es in diesem Jahr, die in der idyllischen "Außenstelle" des Gubener Haus der Familie eine Woche gespielt, gebastelt und miteinander getobt haben. "Wir wollen alle Kinder im Spree-Neiße-Kreis und darüber hinaus ansprechen", sagt Bauer, der mit seiner Frau nicht nur die Einrichtung in Schuss hält und sich um die Gäste kümmert, sondern sogar auf dem Anwesen wohnt. Finanziell unterstützt wird das Familienzentrum in Grießen vom Landkreis Spree-Neiße.

Neben der Ferienwoche bietet die idyllische Unterkunft auch Wohnungen und Zimmer für Radler, Urlauber und Ausflügler. Die Ferienfreizeit, sagt Bauer, sei immer gut ausgebucht und es gebe mehr Interessenten als Plätze. Wer den die Kinder zu alt für Bastel- und Spielstunden, gibt es für sie die Option, ins Ferienlager zu wechseln. Dann stehen andere Themen für größere Kinder im Vordergrund.

Jede Ferienwoche hat ein neues Motto, sagt Bauer. Fürs nächste Jahr könnte er sich eine Woche ohne Strom vorstellen. Vielleicht aber auch nur ein oder zwei Tage - sonst wird's vielleicht zu viel, sagt er. Für dieses Jahr haben er und seine Frau die Ferienfreizeit "überstanden".

Danach seien sie auch immer platt, sagt Bauer - allerdings mit einem Glänzen in den Augen. Ihm macht die Arbeit offenbar ebenso viel Spaß wie die Ferienfreizeit den Kindern.

Der Träger des Grießener Familienzentrums, das Haus der Familie in Guben, ist erreichbar unter der Telefonnummer 0356168510. Dort gibt es auch Informationen zu den Angeboten im Jänschwalder Ortsteil.