| 17:47 Uhr

Hauptausschuss
Schenkendöbern plant Haushalt für zwei Jahre

Guben. Die Gemeinde Schenkendöbern will für die Jahre 2018 und 2019 einen Doppelhaushalt planen, dafür haben sich die Abgeordneten im Hauptausschuss am Dienstag ausgesprochen.

„Damit hätten wir einmal eine gewaltige Diskussion, aber dann auch die nötige Planungssicherheit“, wirbt Bürgermeister Peter Jeschke für die Idee und führt weiterhin die Unsicherheiten durch die noch in der Luft schwebenden Reformen an. „Außerdem verlässt uns im März unsere Kämmerin“, so der Bürgermeister weiter. Kämmerin Marion Schenk drängt ebenfalls zur Eile: „Die Entscheidung sollte bald fallen, da einige Vorarbeiten erforderlich sind und der Betreuer für das Haushaltsprogramm im November im Haus ist.“ Das Thema Haushalt kommt daher auf die Tagesordnung in der nächsten Gemeindevertretungssitzung am 7. November.

(mcz)