| 02:38 Uhr

Schätze vom Dachboden

Die Geschichte nicht nur als großes Ganzes, sondern auch kleinteiliger und regionaler zu betrachten, das macht sie erlebbarer und greifbarer für die Besucher. Was ist mit der eigenen Familie in der Nachkriegszeit passiert? Wie sah Guben direkt nach dem Krieg aus? Das sind spannende Fragen, die sicher viele interessieren.

Der Ausstellung kann es nur gut tun, wenn möglichst viele ihre Erinnerungsstücke und fast vergessenen Schätze mit anderen Geschichtsinteressieren teilen. Ein Blick auf den eigenen Dachboden oder in den Keller kann also helfen. Vielleicht findet sich ja dort, fast vergessen in einer Ecke, das ein oder andere Stück, dass hilft, die Geschichte von Guben in den letzen Kriegsjahren und in der frühen Nachkriegszeit anschaulicher zu erzählen.