| 02:35 Uhr

Sandmann-Experte kommt ins Stadt- und Industriemuseum

Guben. Im Rahmen der laufenden Sandmann-Ausstellung hält Winfried Kujas, Leihgeber der Schau und ehemaliger Produktionsleiter der Sandmannstudio- und Trickfilm GmbH Berlin, einen Fachvortrag im Stadt- und Industriemuseum Guben. Unter dem Titel "Der Sandmann hat überlebt" wird er am Sonntag, 12. red/js

Februar, über die Historie des Berliner Trickfilmstudios, das DDR-Kinderfernsehen sowie die Studioarbeit berichten. Weiterhin wirft Kujas einen Blick zurück in die Wendezeit und den damit einsetzenden Überlebenskampf der Schlafsand verstreuenden Fernseh-Kultfigur. Thematisiert wird zudem die schöpferische Seite der Filmproduktionen. Der Vortrag beginnt um 14 Uhr, Einlass ist ab 13.45 Uhr. Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten wird um Anmeldung gebeten (Telefon 03561 68712100). Es gilt der reguläre Eintrittspreis von drei Euro (ermäßigt zwei Euro). Unter allen Besuchern werden am Veranstaltungstag auch mehrere Sammler-Modelle des Sandmanns mit verschiedenen Vehikeln verlost. Die Sandmann-Ausstellung zählte mit mehr als 1000 Besuchern binnen weniger Wochen zu den Höhepunkten im Museumsjahr 2016, so Museumchefin Heike Rochlitz.