ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:32 Uhr

Schwere Kopfverletzungen
Radfahrer stirbt nach Unfall in Guben

 Der 80 Jahre alte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Dort erlag der Gubener allerdings seinen schweren Verletzungen.
Der 80 Jahre alte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Dort erlag der Gubener allerdings seinen schweren Verletzungen. FOTO: Joerg Huettenhoelscher/Shutterstock.com / Honorarfrei
Guben. Nach einem Fahrradunfall in der vergangenen Woche in Guben gibt es nun eine traurige Nachricht: Das Unfallopfer ist in der Klinik gestorben.

Ein 80 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Donnerstagvormittag vergangener Woche in Guben von einem Auto erfasst worden. Der Radfahrer wurde dabei soschwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Am Dienstag dann die traurige Gewissheit: „Der 80 Jahre alte Radfahrer ist seinen erlittenen Kopfverletzungen erlegen“, informiert die Pressestelle der Polizei.

Wie genau der Unfall in der Sprucker Straße abgelaiufen ist, das versuchen Sachverständige der Dekra herauszufinden. Die Ermittlungen seien noch ganz am Anfang, so die Polizei.

Zahl der Fahrradunfälle deutlich gestiegen

Immer wieder kommt es in der Lausitz zu Unfällen mit Fahrradfahrern. 2940 Fahrradfahrer sind im vergangenen Jahr auf Brandenburger Straßen bei Unfällen verletzt worden. Unfallschwerpunkte sind Verkehrswege, an denen sich Radwege und Straßen mit Autoverkehr kreuzen. Neuste Gefahrenquelle sind laut Unfallforscher Brockmann E-Bikes.

(js)