ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:07 Uhr

Post schließt in Guben
Post-Aus in Guben: Stadt scheitert bei Übergabe der Unterschriften

FOTO: Michèle-Cathrin Zeidler
Guben/Bonn. Der Stadt ist es nicht gelungen, einen Ansprechpartner bei der Postbank für die Übergabe der Unterschriftenliste gegen das Aus der Grünen Post zu finden. Darüber informiert Gubens Bürgermeister Fred Mahro (CDU) bei Facebook. Von Daniel Schauff

„Schließungen aus der Ferne ist die eine Seite, aber diese Form der Kommunikation selbst ernannter moderner Unternehmen gehört für mich in der Schublade ‚Ignoranz’“, schreibt Mahro. Gleichzeitig habe er bei einem Gespräch mit dem Gubener Sparkassenleiter Mathias Krakow erfahren, dass die Dienstleistungen der Sparkasse in Guben nicht eingeschränkt würden. „Eine richtige Reaktion auf den Rückzug der Postbank“, so Mahro.

Die Gubener Postbank schließt am 21. Mai. Das Unternehmen nennt vor allem wirtschaftliche Gründe für das Aus. In Guben hat die Ankündigung für Wirbel gesorgt. Vor allem die Post-Dienstleistungen in der „Grünen Post“ würden von zahlreichen Gubenern und Gubinern oft genutzt. Am Tag der Schließung wird am Cottbuser Platz in der Nähe der Grünen Post in einem Autohaus eine Post-Partnerfiliale eingerichtet, kündigt das Unternehmen an.