ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Polnische Europaschüler fürchten um ihre Unterkunft

Guben/Gubin.. Das Internat, in dem die polnischen Schüler der Gubener Europaschule wohnen, soll aus Kostengründen geschlossen werden (RUNDSCHAU berichtete). Allerdings ist noch nicht sicher, ob und wann. Doch die Jugendlichen werden dann nicht auf der Straße schlafen müssen. Kerstin Singer

„Es gibt noch andere Internate in Gubin, in die sie ausweichen können. Die Eltern haben sich für eine Lösung stark gemacht“ , berichtete Ulrich Müller, Direktor der Europaschule in Guben.
Er wird heute mit dem Chef der Kreisverwaltung in Krosno Odrzanskie sprechen. Es gibt auch Überlegungen, die polnischen Schüler in Guben unterzubringen. Das würde allerdings erheblich teurer für sie werden.
Auf jeden Fall werden es nicht weniger polnische Schüler an der Europaschule werden, denn der in diesem Schuljahr zum ersten Mal angebotene Einstieg in der 10. Klasse ist „ein voller Erfolg“ , so Ulrich Müller. 23 Jugendliche nutzen das Angebot.
Trotzdem werden sie in Zukunft tiefer in die Tasche greifen müssen. „Noch können wir die Busfahrt für sie bezahlen, mal sehen, ob das im nächsten Schuljahr noch möglich sein wird. In zwei Jahren bekommen wir gar keine Förderung mehr“ , berichtet der Schuldirektor.