Mit einem neuen Phantombild versucht die Polizei einen Raub aufzuklären, der sich im vergangenen Herbst in Guben ereignet hat. Bereits am 11. Oktober 2019 betrat der bisher unbekannte Mann um 19.50 Uhr die Netto-Filiale in der Klaus-Herrmann-Straße 28 und forderte unter Vorhalt eines Messers Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung.

Aufgeklärt werden konnte der Überfall bisher nicht. Deshalb macht die Polizei die Fahndung nun öffentlich. Der mutmaßliche Räuber ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem hellbraunen Parka und einem grün- oder auch camouflagefarbigem Halstuch bzw. Loop bekleidet. Er sprach fast aktzentfrei deutsch.

„Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Feststellung der Identität des Mannes, die nun auf Beschluss des Amtsgerichtes mit der Veröffentlichung eines Phantombildes erfolgen soll“, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0355 28890436 entgegen. „Bei dieser Telefonnummer handelt es sich um den Anrufbeantworter, der 24 Stunden geschaltet ist. Bitte hinterlassen Sie dort ihre Rufnummer oder Mailadresse, Beamte der Kriminalpolizei nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf“, erklärt Polizeisprecher Torsten Wendt. Hinweise sind auch via Internet möglich: www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben