| 16:18 Uhr

Grüne Lunge von Guben
Planungsbüro prüft Hinweise der Bürger zum Stadtpark

Spaziergang im Gubener Stadtpark.
Spaziergang im Gubener Stadtpark. FOTO: Silke Halpick / LR
Guben. Umweltausschuss will Vereine mehr in die Pflicht nehmen.

In der jüngsten Sitzung hat sich der Ausschuss für Umwelt, Verkehr, Ordnung, Sicherheit und Euromodellstadt mit der Bürgerversammlung zur Gestaltung des Europarks Guben-Gubin befasst. „Das Interesse war groß. Wir haben eine gute Diskussion geführt“, resümiert Fachbereichsleiterin Carola Huhold. „Das Planungsbüro hat die Hinweise aufgenommen und wird sie nun auf ihre Umsetzung prüfen.“ Die Gubener wünschen sich möglichst wenig versiegelte Flächen, und ganz oben auf der Wunschliste stehen Wildblumenwiesen, Apfelallee, Barfußpfad, Naturspielplatz und eine gastronomische Einrichtung.

Uwe Schulz sieht einige Aspekte, die bisher nicht zur Sprache gekommen sind. „Bei der Gestaltung des Parks muss darauf geachtet werden, dass schlecht einsehbare Ecken eine Quelle von Kriminalität sein können“, so der Leiter des Gubener Ordnungsamtes. Außerdem müssten für die Jagd Sichtlinien freigelassen werden. „Wenn wir eine Futterstelle einrichten, müsste die entsprechende Verordnung geändert werden“, erklärt Uwe Schulz. Bisher sei das Futtern von Wildtieren in der Stadt verboten. Der Ausschussvorsitzende Günther Quiel will in der weiteren Planung die Vereine mehr einbeziehen und in die Pflicht nehmen. „Es muss Vereinbarungen geben, damit die Investitionen auch auf Dauer von Bestand sind“, findet Quiel.

(mcz)