ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:54 Uhr

Lesung
Pfeiffer verrät Fortsetzung der drei Fragezeichen

Schriftsteller Boris Pfeiffer schildert seine Geschichten gerne lebendig. Die anwesenden Grundschüler löcherten ihn mit Fragen.
Schriftsteller Boris Pfeiffer schildert seine Geschichten gerne lebendig. Die anwesenden Grundschüler löcherten ihn mit Fragen. FOTO: Ute Richter
Guben. Der Schriftsteller hat am Donnerstag in der Stadtbibliothek Guben aus neuen und alten Werken gelesen.

Zu einer Lesung mit dem Schriftsteller Boris Pfeiffer hatte die Stadtbibliothek Guben am Donnerstag in Zusammenarbeit mit der Kreisbibliothek eingeladen. Eine dritte Klasse der Corona-Schröter-Grundschule sowie eine vierte Klasse der Friedensschule lauschten gespannt den Erzählungen sowie der Lesung des Autors. Viele Fragen hatten die Jungen und Mädchen an Boris Pfeiffer, der unzählige Kinderbücher geschrieben hat. Darunter allein über 30 Bücher der Reihe „Die drei Fragezeichen“. Aus dem Buch dieser Serie mit dem Titel „In letzter Sekunde“ las Pfeiffer, erzählte aber zwischendurch lebhaft die Fortsetzung der Handlung.

Die Schüler wollten wissen, wie er auf die Ideen für seine Bücher kommt. „Ganz spontan, meistens aus Alltagssituationen heraus“, antwortete der Schriftsteller. Doch ganz oft reicht eine Begebenheit und in seiner Fantasie erfindet er dann rundherum eine Geschichte, ver­riet er. Dramatische und fantasievolle Geschichten sind seine Spezialität. Auf die Frage, was er an Detektiven gut findet, erwiderte Pfeiffer: „Die mag ich gern. Dabei geht es immer um Gerechtigkeit. Detektivgeschichten können auf allen Ebenen des Lebens rund um die Welt spielen.“

Eine seiner Buchreihen ist „Akademie der Abenteuer“. Darin unternimmt er Zeitreisen in die Vergangenheit und transportiert Wissenswertes über die Geschichte und Entwicklung kindgerecht. Kurz zeigt und erzählt er von dem Inhalt seines Buches „Celfie“. Die Hauptperson ist darin ein Mädchen, das Graffiti mit seinen Augen zum Leben erwecken kann.

Der 54-jährige Boris Pfeiffer ist nicht nur Buchautor, sondern schreibt auch Theaterstücke und Musicals. Rund 130 Kinderbücher, Krimis und Romane, Theaterstücke und Hörspiele verschiedener Genres sowie Gedichte hat er geschrieben. Einiger seiner Bücher hatte der Autor mitgebracht und vier davon können in der Gubener Stadtbibliothek ab sofort ausgeliehen werden.

Der ausleihbare Bestand der Gubener Bibliothek wächst jährlich um rund 2000 Medien. Bei der Auswahl orientieren sich die Mitarbeiter oft an Empfehlungen.

(utr)