| 02:35 Uhr

Pestalozzi-Schüler haben für Brunnen und Schulbänke gearbeitet

Guben. Insgesamt 3400 Euro haben die Schüler des Gubener Pestalozzi-Gymnasiums im Rahmen der bundesweiten Aktion Tagwerk gesammelt. Mit dem Geld konnten jetzt ein Brunnen gebohrt sowie mehrere Schulbänke für ein Dorf in Kenia gekauft werden. Silke Halpick

"Wir danken euch auch im Namen der Menschen in Afrika", sagt Yvonne Hugler. Die gebürtige Gubenerin, die heute mit ihrem Mann Sven in Köln lebt, engagiert sich seit rund zehn Jahren privat für die Menschen in Kenia. Beide haben 14 Patenkinder, denen sie durch ihre finanzielles Engagement überhaupt erst den Schulbesuch ermöglichen. Spenden für verschiedene Aktionen kommen auch von vielen Bekannten, erzählt Hugler. Doch der Beitrag der Pestalozzi-Schüler sei "die absolute Spitze", wie Hugler betont. Der 40 Meter tiefe Brunnen versorgt nun mehr als 100 Menschen täglich mit Wasser.

Die Siebt- bis Elftklässler hatten das Geld bereits im vergangenen Schuljahr im Rahmen der bundesweiten Aktion Tagwerk "erarbeitet". Dazu absolvierten die Jugendlichen am vorletzten Schultag Arbeitseinsätze in Betrieben, der Familie oder bei den Nachbarn. Das Entgelt wurde für das Hilfsprojekt in Afrika gespendet. In den vergangenen Jahren wurden Projekte in Nepal oder Tansania unterstützt.