ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:22 Uhr

Pastlingsee-Gutachten soll im März kommen

Schenkendöbern. Das Gutachten zum Pastlingsee wird im Laufe des März erwartet. Darüber informiert das Landesumweltamt. Das Gutachten soll unter anderem Klarheit darüber verschaffen, ob der immense Wasserverlust am See in Schenkendöbern mit dem nahen Tagebau Jänschwalde zusammenhängt. dsf

Vattenfall (heute Leag) hat einen Zusammenhang immer abgestritten, Umweltaktivisten sehen jedoch die Schuld am Wasserverlust auch bei der Absendung des Grundwassers für den Bergbau. Seit Oktober 2015 wird zusätzliches Wasser in den See eingeleitet. Der Pegelstand hat sich seitdem um rund 60 Zentimeter erhöht, wie aus einer Dokumentation des Gewässerverbands Spree-Neiße hervorgeht.