ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:33 Uhr

Guben/Schenkendöbern
Osterfeuer lodern wieder

Guben/Schenkendöbern. Strenge Auflagen für öffentliche Veranstaltungen in Guben und Schenkendöbern.

Ostern ist die Zeit der Osterfeuer. Von Vereinen, Verbänden, Jugendklubs und Ortsfeuerwehren wird das Spektakel organisiert, mit dem der Winter ausgetrieben wird. Sieben öffentliche Veranstaltungen sind in Guben, elf in der Gemeinde Schenkendöbern angemeldet. Wer ein Osterfeuer organisiert, muss eine zahlreiche Auflagen erfüllen. Verbrannt werden darf nur unbehandeltes Holz, wie Holger Häckert vom Ordnungsamt der Gemeinde Schenkendöbern erklärt. Mit der Aufschichtung des Materials darf frühestens 24 Stunden vor dem Abbrennen begonnen werden, wie die Stadtverwaltung Guben informiert. Die ordnungsgemäße Entsorgung der Brandreste muss dokumentiert werden.

 Osterfeuer am Gründonnerstag:

19 bis 24 Uhr auf dem Gelände der Reitschule „Pferd-Freizeit“ vor dem Ortseingang Deulowitz

19 bis 24 Uhr auf dem Sportplatz des BSV Guben Nord

18.30 bis 24 Uhr hinter dem Grundstück Lanzky am Reichenbacher Weg

17 bis 23 Uhr auf dem Gelände des Fördervereins für alternative Jugendarbeit und Jugendkultur

19 bis 23 Uhr auf dem Gelände des 1. FC Guben, hinterer Eingang Sportzentrum

19 bis 24 Uhr auf dem Dorfplatz der Feuerwehr in Krayne.

Osterfeuer am Karsamstag:

18 bis 24 Uhr Osterfeuer auf der Freifläche neben der Zisterne in Kaltenborn.

19.30 Uhr bis 24 Uhr auf dem Dorfplatz in Grabko

19 bis 24 Uhr auf dem Dorfplatz hinter der Feuerwehr in Bresinchen.

18 bis 24 Uhr an der ehemaligen Kiesgrube in Atterwasch

19 bis 2 Uhr in der Dorfmitte von Pinnow

18 bis 24 Uhr an der Interkulturellen Stätte (IKS) in Sembten

18 bis 24 Uhr am Dorfanger in Lauschütz

19 bis 2 Uhr am Jugendklub in Bärenklau

18 bis 24 Uhr auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr in Groß Gastrose

19 bis 4 Uhr auf der Freifläche beim Haus der Generationen in Grano

19.30 bis 24 Uhr beim Schloss in Lübbinchen

(sha)