| 16:30 Uhr

Guben
Offene Türen beim Pestalozzi-Gymnasium

Julia Möller (l.), Lisa Marion aus Frankreich und Virginia Schulz (r.) berichteten von ihren Schüleraustausch.
Julia Möller (l.), Lisa Marion aus Frankreich und Virginia Schulz (r.) berichteten von ihren Schüleraustausch. FOTO: Ute Richter
Guben. Nach einem Schnuppertag für die Grundschüler legte Pennäler und Lehrer noch mit zahlreichen Informationen nach.

Einen Blick hinter die Kulissen des Schulalltags im Pestalozzi-Gymnasium haben Grundschüler und deren Eltern beim Tag der offenen Tür werfen können. Lehrer, Schüler sowie Elternvertreter hatten Schule zum Anfassen vorbereitet. Es lagen Schülerarbeiten, Aufgaben und Experimente bereit.

Im Französischraum berichteten Virginia Schulz und Lisa Marion von ihrem Schüleraustausch. Während Virginia Schulz vor drei Monaten im französischen Lyon bei Familie Marion wohnte, lebt Lisa Marion derzeit bei Familie Schulz. Nach Einschätzung von Virginia Schulz ist die Schule in Frankreich strenger. Von 8 bis 17 Uhr sind die Schüler dort in der Schule, haben aber längere Pausen. Lisa wiederum gefällt es sehr gut in Deutschland. Aus Sicht von Lehrerin Ilka Scheffel können bei solch einem Austausch die Fremdsprachenkenntnisse gut gefestigt werden.Neben Französisch bietet das Pestalozzi-Gymnasium auch Polnisch und Latein als zweite Fremdsprache an.

Außerdem werden  Seminarkurse angeboten, die von Ines Balthasar-Schücke und Astrid Proske betreut werden. Dabei geht es in drei Kursen um die Vorbereitung aufs Studium, aber auch die Berufs- und Studienorientierung. Derzeit lernen am Gubener Gymnasium 356 Schüler.

Verstärkt wird die Lehrerschaft durch vier junge Lehrer, wie zum Beispiel Daniel Michaelis und Benjamin Böhm, die von den angeboten begeistert sind und die Aufgeschlossenheit der Schüler.

Der stellvertretende Schulleiter Andreas Proske informierte in einem Klassenraum über das Intranet des Gymnasiums, welches es seit 2012 im Haus gibt. Dort können sich Schüler und Lehrer über Stundenausfall und Vertretung, aber auch über Unterrichtsaufgaben informieren. Präsentiert hat sich außerdem die Schülerfirma des Gymnasiums. Mit ihrem Weinbau hatte sich die einstige Arbeitsgemeinschaft Weinbau zu einer Schülerfirma hochgearbeitet und schon mehrere Preise gewonnen.

Vorausgegangen war diesem offenen Schultag bereits ein Schnuppertag ifür Grundschüler aus Guben und Umgebung.