ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:08 Uhr

Hoffnung auf Fördergelder
Noch keine Hundehaus-Neuigkeiten

 Die Besucher beim Herbstfest im Tierheim Guben waren ganz angetan von den neun Hundewelpen, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Foto: Ute Richter
Die Besucher beim Herbstfest im Tierheim Guben waren ganz angetan von den neun Hundewelpen, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Foto: Ute Richter FOTO: Ute Richter
Guben. Seit langem hofft das Gubener Tierheim auf ein neues Hundehaus – die Linke will nun für Tempo sorgen und noch vor Ende der Legislaturperiode wissen, ob die Fördermittel dafür kommen. Immerhin: Es geht um viel Geld. Von Daniel Schauff

Noch vor Ende der Legislaturperiode wünscht sich Gerhard Lehmann (Linke) eine Rückmeldung zum Förderantrag für das Hundehaus im Gubener Tierheim. Der Antrag, so der zuständige Fachbereichsleiter Sven Rogosky, liege dem Ministerium vor. Lehmann betont die lange Zeit, in der die Stadtverordneten über das Thema ergebnislos diskutierten. In zwei Wochen will die Stadtverwaltung beim Ministerium noch einmal den Antrag in Erinnerung rufen. 104 000 Euro sind für das Hundehaus nötig.