| 16:34 Uhr

Neuzelle
Neuzeller Märchenweihnacht

Neuzelle.

Der 24. Neuzeller Märchenweihnachtsmarkt im und am Kloster findet am Samstag von  13 bis 20 Uhr sowie am Sonntag  von 11 bis 18 Uhr statt. Die Besucher können sich laut Veranstalter auf viele Handwerker, Hobbykünstler, Vereine und Händler freuen, die ein vielfältiges weihnachtliches Warenangebot zum Verkauf anbieten. Die kleinen Gäste können durch den Märchenwald spazieren, passend zur Märchenweihnacht gibt es in der Aula des Gymnasiums im Stift Neuzelle eine Märchenstunde. An beiden Tagen kommt der Weihnachtsmann und freut sich auf viele Kinder, die ihm ein Gedicht oder Lied vortragen. Erstmalig kommt „Das mobile Atelier“ nach Neuzelle. Hier können Kinder lernen mit Holz umzugehen und sie dürfen mit original Bildhauerwerkzeug selber schnitzen. Viele bekannte, liebenswerte und rätselhafte Märchenfiguren werden auch in diesem Jahr den Neuzeller Märchenweihnachtsmarkt besuchen. Kindereinrichtungen und Künstler aus der Region werden das abwechslungsreiche und weihnachtliche Bühnenprogramm gestalten. Wer gern selber singen möchte, den laden die Neuzeller Mönche in diesem Jahr herzlich in das Refektorium ein. Beim gemeinsamen Singen und Vortragen von Texten zu Advent und Weihnachten aus der über 900-jährigen Geschichte, soll eine besinnliche Zeit im Advent verbracht werden. Geistliche Adventsmusik erklingt am Sonntag um 18 Uhr mit Schülern und Schülerinnen der Musik- und Kunstschule Clara Schumann Neuzelle in der evangelischen Kirche. Der Eintritt für den Weihnachtsmarkt ist frei.