| 02:38 Uhr

Neuzeller bleiben hartnäckig

Nicht zu übersehen: Auf Transparenten im Ort wird der Bau der Ortsumgehung gefordert.
Nicht zu übersehen: Auf Transparenten im Ort wird der Bau der Ortsumgehung gefordert. FOTO: Jana Pozar/zar1
Neuzelle. Die Bürgerinitiative Ortsumgehung Neuzelle lädt am kommenden Dienstag, 25. März, um 19 Uhr in die Aula des Rahn-Gymnasiums in Neuzelle ein. Jana Pozar/zar1

Zum Podiumsgespräch zum Stand der Ortsumgehung Neuzelle-Eisenhüttenstadt haben bis heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt, der CDU-Landtagsabgeordnete Dierk Hohmeyer sowie weitere Politiker ihre Teilnahme zugesagt.

"Seit August 2013, als sich die Bürgerinitiative Ortsumgehung Neuzelle auf der ersten öffentlichen Bürgerversammlung vorstellte, hat sich einiges in Neuzelle getan. Viele Bürger sind den Aufrufen gefolgt und haben ihre Grundstücke/Häuser mit Forderungen nach Realisierung der Ortsumgehung versehen bzw. beteiligen sich an Unterschriftensammlungen", sagt Kurt-Rainer Janke von der Bürgerinitiative. Andere hätten der Bürgerinitiative Geld und Material zur Verfügung gestellt, um an exponierten Stellen auf die dringende Notwendigkeit einer Ortsumgehung hinweisen zu können. Die vergangenen Monate nutzte die Initiative, um mit Behörden und Abgeordnete ins Gespräch zu kommen sowie weitere Aktionen vorzubereiten. "Die Amtsverwaltung Neuzelle und die Landespolizei unterstützten mit der Bereitstellung von auskunftsfähigem statistischem Zahlenmaterial über Verkehrszählungen und Unfallhäufigkeit unsere Arbeit", so Janke. Mit der örtlichen Revierpolizei seien grundlegende Voraussetzungen abgestimmt worden, um öffentlichen Verkehrsraum für Demos und ähnliches nutzen zu können. Die Bürgerinitiative arbeitet eng mit der Amtsverwaltung zusammen - vor allem, wenn es darum geht, kommunale Flächen für Aufsteller zusammen. Die Kommune gebe dabei finanzielle Unterstützung.

Interessenten sind zum Podiumsgespräch am 25. März in die Aula des Rahn-Gymnasiums eingeladen.

Jeden zweiten Montag im Monat trifft sich die Bürgerinitiative Ortsumgehung um 19 Uhr im Landhotel Prinz Albrecht zur öffentlichen Abstimmung und Vorbereitung der Aktionen sowie zum Informationsaustausch.