ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:03 Uhr

Neue Bundesstraße 112
Taubendorf klagt über Straßenlärm

Der neue Verlauf der Bundesstraße 112 bei Taubendorf: Zwar ist die Trase etwas weiter weg vom Ort, die Lärmbelästigung nach EInschätzung der Einwohner aber höher. In gesprächen mit der Leag hoffen sie auf mehr Lärmschutz, so Ortsvorsteher Jürgen Handreck.
Der neue Verlauf der Bundesstraße 112 bei Taubendorf: Zwar ist die Trase etwas weiter weg vom Ort, die Lärmbelästigung nach EInschätzung der Einwohner aber höher. In gesprächen mit der Leag hoffen sie auf mehr Lärmschutz, so Ortsvorsteher Jürgen Handreck. FOTO: Jürgen Scholz / LR
Taubendorf. Lauter als gedacht ist die neue Trasse des Bundesstraße Forst – Guben für die Taubendorfer.

Der neue Verlauf der Bundesstraße 112 bei Taubendorf sorgt für mehr Lärm als die Einwohner erwartet hatten – vermutlich wegen des Belages, so Ortsvorsteher Jürgen Handreck. In weiteren Gesprächen mit dem Tagebaubetreiber Leag hoffen die Taubendorfer auf mehr Lärmschutz. Konkrete Messungen gab es noch nicht. Allerdings wird der Tagebau Jänschwalde auch von der anderen Seite des Ortes her für Lärmbelästigung sorgen. Die alte Trasse der B112 wurde durch den Tagebau gekappt. Sie führte direkt zwischen den ersten Häusern des Ortes durch – allerdings bei geringerem Tempo. ⇥ Foto: Jürgen Scholz

(js)